Dudutki Museum

Landwirtschaft in Belarus
Landwirtschaft in belarus - Urlaub auf dem Bauernhof ist das Touristische Konzept für Belarus

Belarus ist ein Land, das bisher nicht sein touristisches Potential offen gelegt hat. Viele Menschen im Westen von Europa verbinden mit Weißrussland nur dessen Präsidenten Alexander Lukashenko oder mit dem fernen Russland. Das liegt sicher daran, das Weißrussland eine junge Republik ist, deren Unabhängigkeit noch keine 20 Jahre alt ist. Dabei liegt das Land fast in der geographischen Mitte von Europa. Hier trafen und treffen jahrhunderte alte Traditionen und Handwerk aufeinander, die für ganz europa typisch – und trotzdem fern – sind.

Urlaub in Belarus

Urlaub in Belarus – also der Tourismus - entwickelt ist nicht so intensiv wie in der benachbarten Ukraine, Russland, Litauen und Polen. Es ist nicht nur in das Bild des Staates im Rest der Welt – es ist auch die Tradition des Sowjetischen Tourismus, das die Entwicklung hier hemmt. Bis heute sind übliche Serviceleistungen Mangelware. Der Tourist findet spartanisch eingerichtete Hotelzimmer, ein gelangweites Personal und wenige Angebote. Die Situation beginnt sich erst in den letzten Jahren zu ändern. Neue Hotels, Unterhaltungs-Center, Wellness- und Kureinrichtungen und Jagdhütten werden in Weißrussland seit 2001 neu gebaut. Bis heute ist Belarus ein Land, das nur für Individualisten touristisch erschlossen ist. Wer seine Reisen selbst aus verschiedenen Reisebausteinen wie Flugbuchung und Hotel zusammen setzt, der hat eine Chance Weißrussland zu besuchen. Angebote von Pauschalreisen - gibts nicht.

Urlaub auf dem Bauernhof - Agrotourismus

Ein wichtiger Bereich im Tourismus für Belarus wird der Agrotourismus werden – der ländlichen Tourismus, ethnographische Tourismus, und sogar Öko-Tourismus. Dudutki ist in diesem Fall ein strahlendes Beispiel dafür, wie eine Mischung aus Geschichte, Leben und Traditionen einen glückliche Ausdruck findet und auch Besucher dies erleben können. In der Tat, Dudutki ist ein Prototyp des ländlichen Erlebnisparks für Weißrussland. Dabei geht es nicht nur um den Tourismus. Die Menschen in dem Jungen Land sind selbst auf der Suche nach nationalen Traditionen, nach der eigenen Geschichte. Dudutki ist das erste weißrussische Freilichtmuseum mit dem Anspruch, die Geschichte der Menschen in dem Land, ihre Traditionen und Besonderheiten zu entdecken und aufzuzeigen. Damit ist Dudutki in mehrfacher Hinsicht bemerkenswert – nicht nur als touristische Attraktion – sondern auch als Platz der Selbstfindung eines ganzen Volkes, das auf der Suche nach der neuen Identität ist.

Foto: Ilya Kalachev

Autosammlung Dudutki

Autosammlung von Dudutki

Die Sammlung von Autos in Dudutki ist eine der interessantesten Exponate des Museums. Der Gründer von Dudutki, der weißrussische...
Eugene Budinas

Eugene Budinas

Eugene Dominikovich Budinas ist der Gründer von Dudutki. Für den weißrussischen Tourismus ist Eugene Budinas eine Art von...
Samogon in Dudutki

Samogon in Dudutki

In Dudutki gibt es einige besondere Attraktionen, für die es in ganz Weißrussland berühmt ist: Hier in Dudutki gibt es ein...
Objekte in Minsk Objekte in Minsk

948 Objekte in Minsk
Ab 60 USD per Nacht

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Neandertal Museum
Gefunden wirden ein paar Knochen - daraus gelernt haben wir jede Menge über die Existenz der Menschen. Im Neandertal Museum bei Düsseldorf kann man die Entstehungsgeschichte der Menschen nacherleben.
Steinzeitpark Albersdorf
Die Steinzeit wird nachgebaut: Im Steinzeitpark Albersdorf im Schleswig Hollsteinischen Dithmarschen wird aus einem ehemaligen Maisfeld ein archäologisches Anschauungsprojekt.
Limesmuseum in Aalen
Mal richtig Römer sein kann man im Limesmuseum in Aalen. Vor orginalgetreu restaurierter Kulisse eines nachgebaiten römischen Kastells am Limes finden regelmäßig römische Märkte und Veranstaltungen statt.